FAQ

Du kannst einen Song einreichen, Dich aber auch als Künstlerin oder Künstler bewerben.

Nein. Du kannst Dich mit Deinen eigenen Songs bei uns bewerben, das ist aber keine Bedingung.

Beim Eurovision Song Contest werden die Punkte der über 40 teilnehmenden Länder zur Hälfte von fünf Musikexperten je Land und zur Hälfte durch das Televoting bestimmt. Ähnlich machen wir es für die Song- und Künstlerbewertung auch. Die eine Jury besteht aus 20 internationalen Musikexperten, die bereits beim ESC als Fachexperten in unterschiedlichen Ländern gearbeitet haben. Die andere 100-köpfige Jury, die Eurovisions-Jury, repräsentiert die "normalen" ESC-Fernsehzuschauer.

Auswahlverfahren für eingereichte Songs:
Deine Musikdatei wird unseren beiden Jurys vorgelegt. Der Bewertungsprozess ist komplett anonym und fair. Die Songs, die am besten von den beiden Jurys bewertet werden, kommen in die nächste Runde. Alle anderen werden von uns darüber informiert, dass sie in diesem Jahr nicht dabei sind, es wird aber keine Veröffentlichung der Bewerbungen geben, die es nicht geschafft haben. Und es werden natürlich auch keine Einzelergebnisse bekannt gegeben. Nicht zu den besten Bewerberinnen und Bewerbern zu zählen, die eine Runde weiter sind, bedeutet nicht, dass jemand schlechter ist oder kommerziell nicht genauso erfolgreich werden kann. Es bedeutet nur, dass unsere 120 Juroren den am besten Songs größere Chancen beim ESC einräumen. Also: Trau Dich einfach!

Auswahlverfahren für Künstler:
Dein Musikvideo wird unseren beiden Jurys vorgelegt. Der Bewertungsprozess ist komplett anonym und fair. Die Künstler, die am besten von den beiden Jurys bewertet werden, kommen in die nächste Runde. Alle anderen werden von uns darüber informiert, dass sie in diesem Jahr nicht dabei sind, es wird aber keine Veröffentlichung der Bewerbungen geben, die es nicht geschafft haben. Und es werden natürlich auch keine Einzelergebnisse bekannt gegeben. Nicht zu den besten Bewerbern zu zählen, die eine Runde weiter sind, bedeutet nicht, dass jemand schlechter ist oder kommerziell nicht genauso erfolgreich werden kann. Es bedeutet nur, dass unsere 120 Juroren den am besten bewerteten Künstlern größere Chancen beim ESC einräumen. Also: Trau Dich einfach!

Songs:
Die besten Songs werden im Rahmen eines Pairing-Prozesses von verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern eingesungen, um zu schauen, welche Künstlerinnen und Künstler zu Deinem Song perfekt passt. Dabei kann es sein, dass Dein Song sogar von mehreren Künstlern gesungen wird und in die nächste Bewertungsrunde geht. Wenn Du als Künstlerin oder Künstler Deinen Song performen möchtest, dann gehst auch Du mit Deinem Song in die nächste Bewertungsrunde.

Weiterhin erhalten Songs, welche gut in unseren Bewertungen abgeschnitten haben, Feedback und eine Einordnung, wie ihr Song im Vergleich zu anderen Song von den Juroren beurteilt wurde.

Sängerinnen und Sänger (Künstler):
Die besten Künstler (wir gehen von 10 bis 20 aus) werden die Chance erhalten, in einer Songwriter Session mit professionellen, sehr erfolgreichen Songwritern ihren eigenen ESC-Song zu schreiben. Zudem werden sie im Rahmen eines Pairing-Prozesses auch andere Songs einsingen. Diese werden aufgenommen und unseren Jurys zur Bewertung vorgelegt.

Songs können bis zum 01.10.2019 eingereicht werden
Künstlerinnen und Künstler können sich bis zum 30.08.2019 bewerben.

Bitte beachte dazu die offiziellen Regularien des Veranstalters des ESC, der European Broadcasting Union (EBU):

  • Der Song (Text und Komposition) darf nicht vor dem 01.09.2019 kommerziell veröffentlicht und nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sein, beispielsweise auf Online-Videoplattformen, sozialen Netzwerken oder (halb-) öffentlich zugänglichen Datenbanken.
  • maximale Dauer: 3:00 Minuten
  • Änderungen an Titel, Songtext oder der Komposition sind nur bis zu einer von der EBU festgelegten Frist möglich.
  • Der Songtext darf keine Beleidigungen, Schimpfwörter, Werbung für Produkte oder Organisationen sowie politische, sexistische oder diskriminierende Botschaften enthalten.

Ja, auch das ist möglich. Lade einfach über das Bewerbungsformular unter www.mein-esc-lied.de Deine Songs mit einem kurzen Kommentar hoch. Beschränke jedoch bitte Deine Bewerbung auf maximal fünf Songs. Eine Einreichung mehrerer Songs steigert nicht Deine Chancen.

Künstlerinnen und Künstler müssen beim ESC live zu einem vorab aufgenommenen Backing-Track (Halbplayback), der keinen Gesang enthalten darf, singen. Auch Backup-Vocals, etc. müssen live gesungen werden.

Nein, eine Registrierung ist nicht nötig. Sobald Du das Bewerbungsformular ordnungsgemäß ausgefüllt hast, ist Deine Bewerbung bei uns eingereicht.

Nein, eine Teilnahme kostet kein Geld.

Für Songs:
Für die Einreichung von Songs gibt es kein Mindestalter.

Für Künstler:
Ja, für die Teilnahme als Künstlerin oder Künstler musst Du am 01.05.2020 volljährig, d.h. mindestens 18 Jahre alt sein.

Für Songs:
Für die Songeinreichung musst Du keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Für Künstler:
Du musst nicht zwingend eine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, um Dich als Künstlerin oder Künstler zu bewerben. Allerdings ist es uns wichtig, dass Du als Künstlerin oder Künstler einen Bezug zu Deutschland hast. Zum Beispiel, wenn Du mehrere Jahre in Deutschland gewohnt hast oder ein Elternteil von Dir aus Deutschland kommt. Schreibe bitte in einem kurzen Kommentar, was Dein persönlicher Bezug zu Deutschland ist, wenn Du keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

 

Die zwei Halbfinale des ESC 2020 finden am 12. und 14. Mai 2020 statt, das Grand Finale ist am 16. Mai 2020. Alle Shows werden in Rotterdam in den Niederlanden sein. Sobald wir weitere Informationen rund um die Planungen der EBU zum Eurovision Song Contest 2020 haben, berichten wir auf eurovision.de darüber.

Wir kontaktieren Dich per E-Mail oder telefonisch.

Bitte beachte, dass Du keine rechtswidrigen oder die Rechte Dritter verletzenden Inhalte einstellen darfst. Insbesondere ist es untersagt, diskriminierende, gegen die Menschenwürde verstoßende oder pornografische sowie gegen Jugendschutzgesetze oder sonstige Gesetze verstoßende Inhalte einzustellen. Nicht zulässig ist außerdem, gesetzlich (beispielsweise durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützte Inhalte zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein.

Bei weiteren Fragen kannst Du uns eine E-Mail an bewerber@twistermusic.com schicken.